PALMA, 22. März (EUROPA PRESS) –

Die Situation des Zusammenbruchs beim Passieren der Sicherheitskontrolle am Flughafen Palma an diesem Freitag hat sich gegen 12:00 Uhr normalisiert, wie Aena berichtet.

So bildeten sich gegen 9:00 Uhr Warteschlangen an den Sicherheitsfiltern, die bis etwa 11:00 Uhr zu Einbrüchen führten. Aena hat mitgeteilt, dass kein Streik ausgerufen wurde.

Trablisa-Quellen ihrerseits erklärten gegenüber Europa Press, dass der Durchgang durch einen der Sicherheitsfilter „langsamer“ gewesen sei. Eine Situation, die sie als „spezifisch“ betrachten und die „so schnell wie möglich gelöst“ wurde. Darüber hinaus gaben sie an, dass sie „überhaupt nicht“ wüssten, dass ein Streik ausgerufen sei.